Veröffentlichungen zur Landwirtschaftlichen Dienstleistung

Haftungsverteilung bei einem Unfall mit einem Spritzgestänge

Ein Landwirt fuhr mit seiner Zugmaschine und Spritzgestänge auf einer öffentlichen Straße, als er mit einem Pkw zusammenstieß.

&nbso;

"Getreidekontrakte - Schadensersatzansprüche oder höhere Gewalt nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Landhandels bzw. nach den Einheitsbedingungen im deutschen Getreidehandel"

Die Getreidepreise unterliegen in den letzten Jahren starken Schwankungen. Beeinflusst wurden die Preise in diesem Jahr von extremen Witterungsbedingungen in Deutschland mit zum Teil außergewöhnlichen Regenfällen und einer Hitzewelle in Russland, Weißrussland und der Ukraine vor der Erntezeit.

&nbso;

Ärger um den Preis von Schweinen

Ein Landwirt kaufte von einem anderen Landwirt 32 Ferkel. Bei der Bezahlung kam es zum Streit darüber, welcher Kaufpreis vereinbart wurde.

&nbso;

Haftung der Inhaberin einer Pferdepension

Das Oberlandesgericht Karlsruhe hat in einem Urteil vom 17.06.1999 (Az. 4 U 132/98-170/99) die Berufung eines Pferdehalters als unbegründet zurückgewiesen, der die Inhaberin einer Pferdepension verklagt hatte, weil sein Pferd an einer Kolik gestorben war.

&nbso;

Kein Geld fürs Stallmisten

Ein saarländischer Bauer mistete im Jahre 1996 einem benachbarten Schäfer den Schafstall aus. Zwei Jahre später stellte er ihm diese Arbeiten mit insgesamt 1.440,00 DM in Rechnung.

&nbso;

Landwirt gewinnt Klage gegen einen Viehhandel

Ende 2008 kaufte der Kläger von einem Viehhandel 8 männliche Absetzer, 10 weibliche Absetzer und 17 Ferkel.

&nbso;
Diese Seite drucken