Das Recht der Jagdgenossenschaft

Die Jagdgenossenschaft beschäftigt sich mit einer Vielzahl rechtlicher Probleme, die ein erhebliches Prozessrisiko mit sich bringen. Die Anforderungen der Rechtsprechung berücksichtigen nicht, dass häufig juristische „Laien“ Entscheidungen treffen.

Folgende Themen sind Gegenstand des Vortrags der sich mit den Problemen des Alltags der Jagdgenossenschaft beschäftigt:

  • Wahlen
  • die Auskehrung von Jagdnutzungsreinerträgen
  • Teilung von Jagdbezirken, Angliederungen
  • Eigenjagdbezirke
  • Abschluss und Kündigung von Jagdpachtverträgen
  • Vertragsgestaltungen
  • Abwehr von Beeinträchtigungen der Jagdausübung
    (z.B. Windräder Straßenbau, Flurbereinigung etc.)
  • die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen
  • Jagdpachtminderung
  • Nichtigkeit von Jagdpachtverträgen
  • Wildschäden
  • Anfechtung von Beschlüssen der Jagdgenossenschaft
  • genossenschaftliche Rechte der Mitglieder
Diese Seite drucken

Vorträge zum Thema

Datum: 26.10.2013
Veranstalter: Vereinigung der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer
 
Datum: 19.04.2012
Veranstalter: VHW – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V
 

Suchoptionen

 
von bis
 
Filter aufheben