Leitungsrechte auf landwirtschaftlichen Nutzflächen. Welche Rechte hat der Landwirt ?

Landwirtschaftliche Nutzflächen werden regelmäßig in Anspruch genommen, um die unterschiedlichsten Leitungen zu verlegen.

Zu jeder Leitung (Stromleitung, Gasleitung, Wasserleitung, Telekommunikationsleitung), gibt es rechtliche Besonderheiten, die bei den Verhandlungen mit dem Versorgungsunternehmen über die Einräumung eines Leitungsrechts zu beachten sind.

In dem Vortrag wird erklärt, wie das Leitungsrecht vertraglich abgesichert werden kann und ob die Interessen der Versorgungsunternehmen tatsächlich mit der häufig angedrohten Enteignung durchgesetzt werden können.

Der Vortrag setzt sich ferner auseinander mit Beseitigungsansprüchen des Landwirts für ungesicherte Leitungen, Fragen der Verjährung, der verbotenen Eigenmacht sowie der Berechnung der Nutzungsentschädigung.

 
Bildrechte: Windräder in starkem Hitzeflimmern © Kzenon - Fotolia.de

Diese Seite drucken

Vorträge zum Themenbereich

Datum: 29.11.2012
Veranstalter: Verband Landwirtschaftlicher Fachbildung Weser Marsch
 

Suchoptionen

 
von bis
 
Filter aufheben